Preloader

Bei einem System­kamin (BSK) werden ein Kamin­einsatz und maß­genaue Form­teile aus Wärme­beton in wenigen Stunden zu einem Kamin auf­gebaut. Wie Ihr Kamin am Ende aus­sieht, das ent­schei­den trotz­dem Sie: ob moderne, unbehan­delte Beton­optik oder ver­putzt und farb­lich gestal­tet – sogar Groß­keramik­teile und Feuer­tische können Sie problem­los anbauen lassen.

Folgende Modelle sind als wasser­führende Geräte ausge­führt: BSK 02, BSK 04, BSK 06 und BSK 06 Tunnel. Dies bedeutet, dass der Kamin die Heizungs­anlage unter­stützt und über einen Puffer­speicher mit heißem Wasser versorgt. So wird Energie aus nach­wach­senden Roh­stoffen perfekt genutzt. 

Kann man mit einem Gaskamin den Wohnraum beheizen? 
Ein Gaskamin eignet sich hervorragend zum beheizen von Wohnräumen. Sogar eine automatische Inbetriebnahme nach Uhrzeit oder Temperatur kann ohne Weiteres programmiert werden.

Benötigt ein Gaskamin immer auch einen Schornstein?
In den meisten Fällen ja - zwar ist Abgasführung und die Anforderungen an den Schornsteinschacht etwas anders, ein Gaskamin benötigt aber dennoch einen Abgasleitung, die die Abgase nach außen abführt. In Ausnahmefällen kann jedoch auf einen Schacht über Dach verzichtet werden und die Abgasführung erfolgt dann z. B. über einen sogenannten Außenwandanschluss.

Benötigt man einen Erdgasanschluss für einen Gaskamin?
Der Erdgasanschluss ist sicher bequemer, muss sich dann nicht um Gas kümmern. Ein Großteil der Gaskamine lässt sich aber auch mit Propangas (Flasche) betreiben.

Ist ein Gaskamin teurer als ein Holzkamin?
Dies hängt selbstverständlich von dem Kamin und seiner Gestaltung ab. Durchschnittlich, rechnet man die Investitionen für die Gasleitung und den höheren Aufwand für die Abgasleitung mit ein, ist der Gaskamin allerdings in den meisten Fällen geringfügig teurer.

Ist der Gaskamin sicher?

Ja! Die Geräte verfügen über diverse Sicherheitsfunktionen, z. B. gegen Überhitzung oder unzulässigen Gasaustritt.

Benötigt man eine Frischluftzufuhr für einen Gaskamin?

Jedes Feuer benötigt Sauerstoff! Bei einem geschlossenen Gaskamin erfolgt die Verbrennungsluftzufuhr allerdings in aller Regel über einen konzentrische Abgasleitung, also parallel zur Abgasführung.