Preloader

Bei Altbauten war es früher gang und gäbe, den Schornstein im Zuge der Mauerwerksarbeiten aus Ziegelsteinen zu mauern. Solche gemauerten Schornsteine werden auch heute noch in bestehenden Altbauten eingesetzt. Das modernere System, das seit den siebziger Jahren üblich ist, ist jedoch der Fertigteilschornstein, auch Betonschornstein genannt. Er hält die Wärme besser und gewährleistet dadurch einen gleichmäßigen Unterdruck. Und der sorgt für den guten Zug. Zudem wird die Gefahr von Durchfeuchtungen (Versottung) des Schornsteins verringert, da die Rauchgase weniger stark abkühlen und kondensieren können.

Ein Fertigteilschornstein besteht aus einem Mantelstein aus Beton und einem gedämmten keramischen Rohr (Schamotterohr).